Einkaufsmöglichkeiten

Ludgeristraße, Münster

Diese Straße ist für die Bewunderer der brillanten, modernen und exzentrischen Art und Weise, die Möbel, die wenig Respekt vor den Stilmustern haben. Während die üblichen Geschäfte an diesem Ort wenig sind, hier erlebt werden, ist es natürlich auch ein Ort, an dem Touristen oder Einheimische in einem der zahlreichen Bistros sitzen. Auf dieser Straße zu der Zeit der Untersuchung am Samstag waren 9.390 Personen einkaufen, was eine große Zahl für einen solchen Ort ist.

Mönckebergstraße, Hamburg

 
Dies ist eine der beiden grundlegenden Einkaufsstraßen der Hamburger City. Die bevorzugte Lage – strategisch günstig im Stadtkern gelegen, eine bemerkenswerte Unannehmlichkeit – typischerweise werden Einkaufsstraßen durch die Fahrzeuge gesperrt und die Mönckebergstraße schwärmt von Autos und Transporten, so dass die Personen, die in einer ruhigen Fußgängerzone einkaufen wollen, die Spitaler Straße besser besuchen können. Wie dem auch sei, 10.275 Kunden für jeden Tag laut Umfrage wollen explizit in der Mönckebergstraße einkaufen.

Hohe Straße, Köln

Die 680 Meter lange Straße zwischen Wallrafplatz und Hoher Pforte tauchte erstmals in antiken römischen Zeiten auf und gilt heute als einer der belebtesten Austauschkurse Deutschlands. ]
Möglicherweise zog in 10.350 Käufer hier, die auf der Straße fest für total jeder hängen und wenig Aufmerksamkeit zur Bezahlung zahlen. Das Warenangebot in den nahegelegenen Geschäften ist außergewöhnlich breit gefächert: von den preiswertesten Dingen mit faszinierender Optik über gute Bekleidung für die Angestelltenklasse bis hin zu den erstaunlich teuren Extravaganzprodukten.

Kirchgasse, Wiesbaden

Neben dem Langgassenweg Kirchgasse – ein beliebter Ort Wiesbaden für die Shopaholics. Hier gibt es die bekanntesten und teuersten Boutiquen, Schmuckgeschäfte und Cafés. Die ins Englische umgewandelte Kirchgasse klingt übrigens wie ein “Kapellenweg”. Dieser Titel hat dem 1850 abgefackelten Heiligtum Mauritiuskirche gedankt, an dessen Stelle sich heute ein nicht minder ausgezeichneter Mauritiusplatz befindet. Die Mietpreise in diesen Zonen liegen bei rund 130 Euro pro Quadratmeter, womit die Kirchgasse nach Frankfurt der zweitteuerste Ort in Deutschland ist. Trotzdem wurde das Strip Mall Kirchgasse von unzähligen Shopaholics irgendwo im Bereich von 13.00 bis 14.00 Uhr ausgewählt.

Karolinenstraße, Nürnberg

Karolinenstraße, Nürnberg

Die Karolinenstraße ist die Mainstream-Einkaufsstraße, die sich im Herzen des alten Nürnberg befindet. Ein Teil davon wird vollständig an die Menschen zu Fuß weitergegeben, so dass Familien mit Kindern sicher einkaufen gehen können, ohne zu betonen, dass die Nachkommenschaft unter den Rädern des Autos liegt. In der Erweiterung hat die Straße zahlreiche Attraktionen, so dass es durchaus denkbar ist, den Einkauf mit einem Rahmenprogramm zu verbinden. Für ein kleines Nürnberg auf der Straße war Samstagabend eine atemberaubende Anzahl von Passanten – 10.700 Individuen! Dies ist auch ein cooler Ort für die Erholung der Familie.