xmstore: Software für Bildagenturen angetestet

Mit xmstore können Unternehmer und Medienanbieter wie wir es sind nahezu alle Medienformate in einem einzigartigen System organisieren, präsentieren und verkaufen.

Dabei erfüllt xmstore alle Anforderungen unseres Marktes zum Vertrieb von Bild- und Medienrechten:

  • Verkauf von zahlreichen Bild- und Vektorformaten (JPEG, TIFF, EPS, PNG…)
  • Generierung aller Voransichten auf Basis des hochgeladenen Originalbildes
  • Weitere Medienformate wie Video und Audio im selben System
  • Freigabe zur Prüfung der neuen Bilder vom Agenturbetreiber & Rückmeldung an die Fotografen
  • Suchworte automatisch einlesen, erweitern und in beliebige Sprachen übersetzen
  • Automatische Analyse der Durschnittsfarbe & -helligkeit zur Suche & Sortierung
  • Flexible Preismodelle zur Berechnung der Lizenzrechte (z. B. Rights Managed, Royalty Free, Abzüge, Aufpreise, Sonderrechte)
  • Unbegrenzte Suchfilter durch individuelle Media-Filter (z. B. Anzahl der Personen, Jahr, Emotion, Alter, usw.)
  • Preise & Nutzungsrechte über einen Warenkorb mit Ihren Kunden verhandeln
  • Exakte Abrechnung jedes einzelnen Verkaufs Ihrer Fotografen über detaillierte Gutschriften

 

xmstore wird ab sofort in verschiedenen Editionen angeboten. Eine Online-Demo kann man unter: demo.xmstore.de kostenfrei testen.

Mehr Informationen finden Sie unter den folgenden Links:

Bildagentur Software xmstore

Den Link zu unserer neuen Bildagentur für Illustrationen und Fotos auf Basis von xmstore findet ihr dann bald ebenfalls hier. Den Namen verraten wir noch nicht… es hat aber wieder etwas mit Farbe zu tun :-)

Wandtattoos bei herzkauf.de

Hier bin ich mal wieder in eigener Sache unterwegs. Unter http://www.herzkauf.de ist der zweite Shop der Webtakel Media GmbH ins Netz gegangen.

In der ersten Phase werden dort Wandtattoos der Marken Wandartisten und Wandkleber.de angeboten.

Im nächsten Schritt wird der Shop von Jahr zu Jahr ausgebaut. Neben den noch einzuführenden Leinwandbildern (Canvas), Postern und Dekostickern wird es dann auch noch viele neuartige Designprodukte geben. Das wird sicher aber nochwas dauer. Bleibt gespannt.

Nach ein paar Jahren sind nun viele neue eigene Motive im Shop vertreten und freuen sich immer größerer Beliebtheit bei den Kunden.

Leinwandbilder Canvas bei den Wandartisten

Leinwandbild Straße der BlütenBei den Wandartisten, bekannt vor allem durch wundervolle Wandtattoos, gibt es nun auch Leinwandbilder (Canvas).

Als erste Serie starten ein paar digital überarbeitete Fotos von Robert Gampe. Weitere Künstler und Fotografen haben bereits an einer Kooperation ihr Interesse angekündigt.

Die Bilder werden in 4 verschiedenen Formaten (30x40cm, 40x60cm, 60x80cm und 80x120cm) angeboten und nach dem Druck auf einen stabilen Holzrahmen gezogen und fertig montiert geliefert.

WordPress 2.8 deutsch automatisch installieren

Word Press 2.7.1Die neue deutsche Version WordPress 2.8 ist ab sofort verfügbar. Wer bereits Version 2.7 installiert hat, kann wieder die automatische update Möglichkeit nutzen und somit das erste Mal die Vorteile dieser Funktion bei einem Versionssprung nutzen.

Allerdings ist es auch hier wichtig, vorher ein Backup der eigenen Daten zu erstellen!

Natürlich kann auch die neue Version komplett manuell herunterladen und installiert werden. Hier geht es zur aktuellen Deutschen Version.

Neuerungen hat es mit der neuen Version nicht gegeben, es wurden nur ein paar bekannte Fehler ausgemerzt. Gier die Liste der Änderungen in WP 2.8.

Für mich die schönsten Änderungen:

Die automatische Umstellung der Sommer- / Winterzeit.
Löschen von Themes aus dem Backend Bereich.
Inaktive Widgtes behalten Ihre Einstellung bis zur Reaktivierung.

PageRank Verteilung Community Szene (02.04.2009)

Kwick.de nun mit PageRank 6 in guter Gesellschaft.

Mit dem google PageRank Update vom 02.April 2009 hat sich nur eine einzige kleine Veränderung bei den Communities in Deutschland ergeben.

So hat Kwick.de jetzt einen PageRank von 6 und zieht mit wer-kennt-wen.de, Lokalisten, Facebook, schuelerVZ, Stayfriends und Shortview gleich.

Xing bleibt mit einem PageRank 8 an der Spitze, gefolgt von StudiVZ (PageRank 7).

Die Chat Community Jappy.de hat unverändert einen 5er PageRank.


Lokalisten.de: Gründer verlassen Unternehmen

Ende März 2009 ist die Übernahme der Lokalisten durch den ProSiebenSat1 Konzern abgeschlossen.

LokalistenEin guter Zeitpunkt die Firma zu verlassen. Zumindest 4 der 5 Gründer, nämlich Peter Wehner, Jürgen Geleit, Andreas Hauenstein und Norbert Schauermann suchen sich neue Herausforderungen. Lediglich Andreas Degenhart bleibt dem Unternehmen als Chief Technical Officer erhalten.

Welche Auswirkungen die Veränderungen auf die Lokalisten haben wird, muß sich zeigen. Mit 2.9 Millionen Mitgliedern zählen die Lokalisten neben StudiVZ und wer-kennt-wen zu den großen Communities in Deutschland.

Während wer-kennt-wen aber für einen einstelligen Millionenbetrag zu RTL wechselte, wurde für StudiVZ (Holtzbrink Gruppe) und Lokalisten (ProSiebenSta1) ein dreistelliger Millionebetrag ausgegeben. Im Augenblick scheint es jedoch kaum Möglich die Investition wieder herein zu holen.

Live Shopping für Wandtattoo Motive

Unter www.wandtattoo.org ist ein Live-Shopping System für Wandtattoos gestartet.

Im Gegensatz zu vielen anderen Live-Shopping Systemen, ist eine Registrierung der User dort nicht nötig. Man benötigt also zum Einkauf der günstigen Wandtattoos weder eine weitere Anmeldung noch wird man mit Newslettern behelligt. Der Kaufvertrag kommt erst mit dem Shopbetreibern der Wandtattoos zustande, die Kosten für das Live-Shopping System tragen die Shopbetreiber.

Es werden im Laufe einer Woche die Bestellung gesammelt und dann – nach Zahlungseingang – verschickt. So kann jeder Kunde einfach und schnell an günstige Wandtattoos kommen. Die Preise sind dort bis zu 70% reduziert. Einfach mal reinklicken: www.wandtattoo.org

Der neue Medien Gigant – aus David wurde Goliath

Die Medien hatten schon immer eine entscheidende Rolle bei der Meinungsbildung. Neben direkten wirtschaftlichen Interessen (Verkauf, Werbung) kann man mit seinem Medienprodukt auch politische Ziele verfolgen. Diese Medienmacht kann natürlich auch Mißbraucht werden.

In den letzten Jahren entstanden immer größere und mächtigere Medienkonzerne, die sich in der Regel Ihrer politischen Verantwortung auch bewußt sind, aber natürlich auch Ihre Macht gebrauchen um politisch Einfluß zu nehmen. Milliardenschwere weltweite Medienkonzerne im Bereich Print oder TV – oft mit erfolgreichen Ablegern im Internet.

Neben diesen etablierten Medien gibt es zahlreiche Blogs im Internet, die sich mehr oder weniger erfolgreich an der Verbreitung von Informationen beteiligen. Der Vorteil dieser unabhängigen Berichterstattung der Blogs mit Ihren Twitter Ablegern sind seit langen bekannt: Sie sind durch Ihre Masse unbestechlich, unbeeinflußbar, blitzschnell und extrem gut vernetzt (Blogosphäre).

Mittlerweile wurde jedoch eine Grenze überschritten, die die Blogosphäre zu mehr macht als als ein loses Netzwerk schneller Informationsverteiler. Die Blogosphäre hat sich verbündet. Verbrüdert. Sie spricht bei Bedarf als ein Organ (ein Verband wird bereits diskutiert):

Wir gegen Die, die sich gegen UNS wenden.

Aus den Millionen Davids wurde ein Goliath. Und dieser Goliath zeigt seine Zähne. Und wer sich mit einem David anlegt, legt sich mit Goliath an. Und wird verlieren.

Das prominente Opfer dieser Entwicklung ist derzeit die Deutsche Bundesbahn. Sie hat sich mit einer Abmahnung an einen David gewandt. Rechtsabteilung gegen kleinen Blogger. Dieser wird „vor Angst zittern“, da war man sich sicher.

Doch dieser kleine David ruft um Hilfe. In seinem Blog, in seinem Twitter. Und die anderen Davids hören zu und verstärken den Ruf. Und da die Blogs bekanntermaßen gut vernetzt sind und eben blitzschnell, dauert es nur Stunden (!) bis Millionen Menschen Bescheid wissen. Bis 1000de Blogs sich zusammenraufen. Die Geschichte erzählen, verbreiten, Hilfe anbieten. Das Thema in die „alten Medien“ tragen, in die Politik, zu den prominenten Anwälten. In die Welt.

Stunden später steht die Deutsche Bundesbahn (wieder mal) vor einem PR Gau. Vor einer Medienwand. Vor mehr Anwälten als sie selbst in Ihrer Rechtsabteilung hat. Vor alten und neuen politischen Gegnern. Vor Goliath. Einen Riesen den die Bahn selbst weckte, als sie auf einen David trat.

Der neue Mediengigant ist erwacht. Und er ist sich seiner Stärke Bewußt. Die „neue“ Blogosphäre ist da.

Facebook zeigt wahre Absichten – neue AGB

Facebook hat seine AGBs geändert und informiert seine User. Wie üblich dürfen nun 175 Millionen User diese AGB Änderung stillschweigend annehmen. Alternativ kann man natürlich auch Facebook verlassen. Allerdings ist dies wohl nur noch jetzt möglich, später nie wieder.

Das Social Networks „Big Brothers“ sind und unsere Daten sammeln ist kein Geheimnis. Dass wissen wir und hoffentlich auch die meisten Nutzer dieser Communities. Welchen Schaden man seiner eigenen Vita zufügt, wenn man seine Kommentare, Daten, Fotos, Videos zu offenherzig im Social World Wide Web verbreitet, sollte sich auch schon rumgesprochen haben. Und es ist mittlerweile auch bekannt, dass man viele Daten kaum noch aus dem Netz bekommt, wenn sie sich erst einmal verbreitet haben.

Und hier setzen die neuen AGBs von Facebook an. Wenn es dem User sowieso kaum möglich ist, alle seine abgegebenen Daten im Griff zu haben und er eine Verbreitung nicht stoppen kann, dann kann er das Recht an seinen Daten ja auch gleich auf Facebook übertragen. Mit anderen Worten: Selbst wenn ein User seinen Account bei Facebook schließt, bleiben nun die Daten bei Facebook. Lt. AGB heißt es „Facebook will be entitled to the unrestricted use of any such Submission for any purpose, commercial or otherwise, without acknowledgment or compensation to you“.

StudiVZ hat letzten Jahr mit den Änderungen seier AGBs einige User verärgert. Mal sehen, wie es Facebook ergeht.

Update: Wie heise.de berichtet, hat Facebook wegen des Drucks der Mitglieder und Medien, heute die alten AGB wieder eingesetzt bis die geplanten Änderungen ein weiteres Mal geprüft werden.

WordPress 2.7.1 verfügbar

Word Press 2.7.1Die neue Version WordPress 2.7.1 ist ab sofort verfügbar. Wer bereits Version 2.7 installiert hat, kann nun die automatische update Möglichkeit nutzen und somit das erste Mal die Vorteile dieser Funktion testen.

Allerdings ist es auch hier wichtig, vorher ein Backup der eigenen Daten zu erstellen! Sonst fehlen einen nachher eigene Anpassungen in den CSS oder sonstigen Dateien wie z.B. am Footer (z.B. wenn man das Original-Theme verwendet).

Natürlich kann auch die neue Version komplett manuell herunterladen und installiert werden. Hier geht es zur aktuellen Deutschen Version.

Neuerungen hat es mit der neuen Version nicht gegeben, es wurden nur ein paar bekannte Fehler ausgemerzt. Gier die Liste der Änderungen.

wer-kennt-wen.de verkauft an RTL

Die liebenswerte Proletencommunity wer-kennt-wen.de ist nun komplett von RTL übernommen worden, die bereits seit letztem Jahr über RTL Interactive mit 49% an wkw beteiligt waren. Als Kaufpreis wird von einem einstelligen Millionenbetrag gesprochen. Nicht viel für die Community. Aber wenige Jahre nach der Gründung mit ein paar Millionen abgefunden zu werden, ist den Gründern von wkw (Patrick Ohler und Fabian Jager) sicher auch recht.

WKW ist hinter StudiVZ mittlerweile die zweitgrößte Community mit weiteren Drang nach vorne. Und da die Zahl der Studenten kleiner ist als die Zahl der nicht Studenten, wird wer-kennt-wen sicher auch irgendwann StudiVZ überholen. 

Nachdem RTL schon in die Infrastruktur von WKW investiert hatte (und es dadurch nicht mehr ganz so langsam war), stehen nun bestimmt weitere „bahnbrechende“ Veränderungen an. Ich hoffe die Community bleibt kostenlos. RTL wird sicher andere Wege finden aus dem Projekt Kapital zu schlagen. Und die Nutzer werden es bis zu einem bestimmten Maße sicher auch mitmachen.

wer-kennt-wen.de

Basic Thinking verkauft für 46.902 Euro

Die Sensation ist perfekt. Das Blog Basic Thinking von Robert Basic ist verkauft. Noch 15 Sekunden vor Auktionsende stand das Angebot bei läppischen 33.333,33 Euro.

Am Ende der eBay Auktion kam der Zuschlag dann bei ebenfalls läppischen 46.902 Euro.

Die Preisvorstellungen der Bloggemeinde gingen von Anfang an weit auseinander. Mit den Werbeinahmen von 37.000 pro Jahr hat wohl Jeder als Verkaufspreis gerechnet.

Aber wärend der Eine auch 100.000 Euro für angemessen hielt, waren Andere der Meinung, dass ein Blog ohne den einzigen Blogger der den Blog ausmacht, keinen so hohen Wert hat (FAZ).

Robert Basic selbst hat sich mit einem wehmütigen letzten Blogeintrag schon vor Auktionsende von „seinem Baby“ verabschiedet.

Am Ende sind wir alle Schlau und nun kann die wichtige Frage beginnen:

Wer wird der Nächste sein?

BasicThinking: Blog Auktion bei eBay startet

Nun ist es soweit. Um 18.00 Uhr soll die große Versteigerung bei eBay starten.

Es geht dabei um einem der (wenn nicht den)  prominentestens Blogs Deutschland: BasicThinking von Robert Basic.

Die FAZ stellt die Frage: Was ist ein Blog Wert, wenn der einzige Blogger der Seite aufhört dort zu bloggen und das gesamte Projekt verkauft?

Hier ein paar Zahlen zum Blog:

Google PageRank 4 (war schonmal auf 6, wurde aber von google kurzfristig mal wegen Linkverkauf abgestraft)

37.000 Euro Werbennahmen im Jahr (angeblich ohne Akquise!). Mit anderen Worten. Da ist noch Potential.

Über 5000 Besucher pro Tag.

3.6 Mio Page Impressions pro Jahr.

Mindestens 16.000 Feed Abbonenten.

12.450 veröffentlichte Artikel (werden mitverkauft)

sowie beste Platzierung in allen Blogcharts, Rankinglisten und Blogverzeichnissen.

Ich halte den Aten an und bin gespannt.

Neue PageRank Verteilung in der Community Szene (31.12.2008)

Mit dem google PageRank Update zum 31.12.2008 haben sich auch kleinere Veränderungen bei den Communities in Deutschland ergeben.

So hat wer-kennt-wen.de jetzt einen PageRank von 6 und zieht mit den Lokalisten, Facebook, schuelerVZ und Stayfriends gleich. Auch Shortview aus dem Hause 1&1 hat sich mittlerweile einen PageRank 6 erkämpft.

Xing bleibt mit einem PageRank 8 an der Spitze, gefolgt von StudiVZ (PageRank 7).

Die Chat Communiteis Jappy.de und Kwick.de haben einen 5er PageRank.

Mein Blog ist jetzt mit einem PageRank 4 dabei. Vielen Dank an google :-)

Ich wünsche all meinen Lesern und allen Bloggern dieser Welt einen Guten Rutsch ins Jahr 2009!

Warum der Umstieg auf WordPress 2.7 lohnt

Word Press 2.7Bei „richtigen“ Updates von WordPress steht man als Blogbetreiber immer vor der Frage:

Lohnt sich das Update?

Zumindest dann, wenn man seinen Blog schon an die letzte Version angepasst hat und man nun mit einem Versionsupdate wieder einige manuelle Änderungen durchführen muss.

Bei kleineren Updates, wo nur wenige Dateien ausgetauscht werden und man vor manuellen Aufwand verschon bleibt – oder bei Sicherheitsupdates – stellt sich die Frage natürlich nicht.

Was ist an Version 2.7 so viel besser, dass sich der Aufwand lohnt?

Nun, wer seinen Blog immer „up-to-date“ halten will (eben diese kleinen aber vielen Miniupdates), wird sich über die neue automatische Updatefunktion freuen. Ähnlich wie die PlugIn – Updatefunktion kann sich der Blog nun bei kleineren Update auf Knopfdruck selbst updaten. Das spart Zeit. Ob und wie gut das funktioniert, wird sich in Zukunft zeigen.

Auch bei den PlugIns hat sich eine tolle Vereinfachung ergeben. Statt Download, speichern auf dem PC und manuelles Upload per FTP, kann man PlugIns nun aus der Administrationsoberfläche direkt installieren. Prima wenn man öfter mal was neues ausprobieren möchte (oder mehrere Blog verwaltet).

Bei der Administrationsoberfläche selbst hat sich auch viel getan. Sie ist aufgeräumt und lässt sich per „Drag and Drop“ sehr leicht individuell anpassen. Beim ersten Mal muss man sich noch an die neuen Platzierungen der Funktionen gewöhnen, dann aber merkt man sehr schnell, wie gut überlegt die neue Admin-Oberfläche ist. Man spart auch hier einfach Zeit. Zum Beispiel mit der Möglichkeit per „Quickedit“ einen und gleich mehrere Artikel „mal eben“ anzupassen. Per Mausklick werden alle Features angezeigt (in einem kleinen Fenster), die man evtl. editieren möchte (Kategorien, Tags, Datum usw.). Kurz erledigt, speichern, ab zum nächsten Artikel in der Liste. Man muß es erlebt haben.  Einfach toll.

Die Sticky Funktion ist ebenfalls ein lange erwartetes Feature. Das gab es bisher nur als Plugin. Nun kann man einen Beitrag auf die Startseite des Blog festpinnen. Damit bleibt entweder der für einen selbst wichtigste Beitrag auf Platz 1 – oder ein Begrüßungspost. Mit ein bißchen Fanatsie, kann man diesen Post natürlich auch als kleinen Wegweiser durch den Blog mißbrauchen, mit PageRank Steuerung und täglichem update. Ein Beispiel habe ich auf http://www.bonsound.de installiert. Dieser „Sticky“ Post wird täglich upgedatet. Es gibt Links zu den wichtigsten Beiträgen, bzw. zu dem Kategorien, die einen PageRank erben sollen. Außerdem erhält der Beitrag regelmäßig ein neues Datum und ist somit immer Aktuell (in Blogverzeichnissen und bei google). Dies sollte man natürlich tunlichst nur dann tun, wenn man auch so viel Neues berichtet, dass die Beiträge im Nirvana verschwinden, bevor sie vom täglichen Startseiten-Besucher entdeckt wurden!

Zu früh sollte oder muss man nicht auf Version 2.7 umsteigen. Gerade bei diesem Umstieg hat sich mal wieder gezeigt, wie viele Updates ein PlugIn durchlaufen muss, bis es wieder 100% Versionskompatibel ist. Teilweise haben sich die PlugIns bereits 10x upgedatet seit der Versionsumstellung vor 3 Wochen. Die Arbeit ist die gleiche… wenn ich also ein PlugIn installiert habe, muß ich es updaten – ob ich WP 2.6.5 oder WP 2.7 im Einsatz habe. Die vielen Updates zeigen aber auch, dass etwas getan werden musste, damit das PlugIn mit 2.7 funktioniert. Und nicht jedes dieser PlugIns nutzt neue Features von Version 2.7.

Die WordPress Freaks haben sicher eh schon den Umstieg auf V2.7 erledigt. Man könnte ja was verpassen. Allen anderen Blogbetreibern sei ein Update nahegelegt. Vielleicht Anfang 2009?

Übrigens: Es werden schon Features und Vorschläge für WordPress 2.8 gesammelt.